Ein 59-jähriger Berliner soll in Indien sechs Kinder sexuell missbraucht und das auch gefilmt haben. Das jüngste mutmaßliche Opfer war fünf Jahre alt. Der Mann wurde bereits in Thailand wegen Kindesmissbrauchs zu 43 Jahren Haft verurteilt, aber dann begnadigt. Zu den vorgeworfenen Verbrechen des Kindesmissbrauchs in Indien schweigt er.

Nur zu den 294.164 Video- und Fotodateien mit Kinderpornos, die man auf einer Festplatte in seiner Neuköllner Wohnung fand, sagt er aus. Auf die Frage von Staatsanwalt Norbert Winkler, warum er die Kinderpornos im Internet heruntergeladen habe, antwortet der Angeklagte: „Andere sammeln Briefmarken.“

mehr >> Quelle: www.rbb24.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s